Duo Laura und Aloisia

1. Programm: Romantische Stücke

  • Dvorak: Sonatine für Violine und Klavier in G-Dur, op. 100
  • Dvorak: Romantische Stücke, op. 75
  • Grieg: Sonate für Violine und Klavier in c-Moll, op. 45 Nr. 3
  • Bartók: Rumänische Volkstänze

In diesem romantischen Programm finden wir beim Komponisten Antonín Dvořák indianische Melodien bei der Sonatine oder aber auch wunderschöne Stimmungsbilder aus der tschechischen Natur und der Volksseele in den «romantischen Stücken». Ergänzend dazu geht es weiter mit volkstümlichen Tönen bei Grieg, der mit seiner Sonate u.A. auch an norwegische Tänze erinnert. Bartók sah seine Arbeit mit der Bauernmusik aus Ungarn sogar gleich als Lebenswerk und schrieb diverse Tänze, die an sein zu Hause erinnern. Die Geigerin Aloisia Dauer und die Pianistin Laura Valkovsky spielen vier grossartige Kompositionen voller Erinnerungen an unterschiedliche Heimatorte...

2. Programm: Salonmusik

  • Elgar: Salut d'amour
  • Kreisler: Liebesleid und Liebesfreud
  • Rachmaninoff: Deux Morceaux de salon, op. 6
  • Gade: Tango Jalousie
  • Sarasate: Zigeunerweisen
  • Bartók: Rumänische Volkstänze
  • Monti: Czardas 

Die Pianistin Laura Valkovsky und die Geigerin Aloisia Dauer senden Liebesgrüsse und reichlich Folklore zu:

Neben warmen Klängen ziehen sich opulente Charakterzüge und tänzerische Motive durch das Programm. Durch den rustikalen Charme und die unverstellte Authentizität der Musik u.a. von Rachmaninoff, Kreisler oder Bartók wird das Publikum in den Bann gezogen…

Die Deutsch-Italienerin Aloisia Dauer galt sehr früh schon als talentierte Geigerin. Sie absolvierte ihre Ausbildung am Music Institute of Chicago und an der Universität Mozarteum Salzburg bei Prof. Igor Ozim und Prof. Harald Herzl und erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Preise. Meisterkurse bei großen Geigern u.a. Donald Weilerstein, Ulf Hoelscher und Tanja Becker-Bender, sowie Unterricht bei Nicolas Dautricourt ergänzen ihre musikalische Ausbildung. 

 

Aloisia Dauer liebt die Kammermusik und trat bei renommierten Festivals wie dem Stellenbosch Chamber Music Festival in Südafrika, dem Salzburger Kammermusikfestival und Salzburger Schlosskonzerte, der Mendelssohn Summer School Festival in Deutschland und dem International Festival Narni in Italien auf. Als Solistin konzertierte sie mit Orchestern wie dem Mendelssohn Festival Orchestra, Oberschwäbischen Kammerorchester und der Kammerphilharmonie Bodensee-Oberschwaben.  

 

Neben ihrer Tätigkeit als Solistin und Kammermusikerin unterrichtet Aloisia Dauer ihre Violinklasse und ist Fachberaterin für die bayerischen Musikschulen. Zudem ist sie in Bildungsorganisationen für die deutschen Musikschulen tätig. Sie wird als Jurorin zu nationalen und internationalen Wettbewerben eingeladen und gibt regelmäßig Meisterkurse.