Biografie

Laura Valkovsky wurde am 24. Januar 1994 in Luzern geboren. An der Kantonsschule Alpenquai Luzern war sie in der Sport – und Musikklasse und absolvierte 2014 die Matura. Danach besuchte sie für einen Jahr das Vorstudium an der Musikhochschule in Luzern bei Yvonne Lang. Sie studierte Klavier mit Profil Klassik (Bachelor of Arts in Music) bei Florian Hoelscher und schloss ihren Bachelor im Sommer 2018 ab. Seit Februar 2019 setzt sie ihr Studium bei Karl-Andreas Kolly mit dem Master Instrumentalpädagogik an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) fort. 

 

Nach einer Aufnahme an die Musikhochschule Luzern mit 8 Jahren, erhielt sie Unterricht bei der Dozentin Yvonne Lang. Laura Valkovsky ist seit dem Eintritt am Konservatorium, an zahlreichen Podien sowohl als Solistin, als auch als Kammermusikerin aufgetreten. Weiterhin nahm sie erfolgreich an mehreren Schweizer – und Zentralschweizer Wettbewerben teil.

 

2015 war sie beim Jubiläum „200 Jahre Gastfreundschaft Zentralschweiz“ mit dabei und erhielt die Möglichkeit auf der schwimmenden Plattform (Seerose) auf dem Vierwaldstättersee in Luzern auftzureten. Nach diesem Erfolg wurde sie zu einem Galaabend in Vitznau eingeladen, bei dem unter anderem auch die Wiener Sängerknaben zu Besuch waren.

 

Laura Valkovsky besuchte Meisterkurse bei Karl-Andreas Kolly, Daniel Fueter und Nicholas Hodges.

 

Zudem nahm sie im Herbst 2017 an der Konzerttournee mit dem Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester ZJSO teil, mit dem sie, in jedem Zentralschweizer Kanton, für die Filmmusik von John Williams mitgespielt hat. Im April 2018 folgte die nächste Tournee, bei der sie für das Stück „Sinfonia da Requiem“ von Benjamin Britten wieder dabei war. Neben Aufführungen in Zürich und Fribourg, wurde auch im Konzertsaal, im KKL in Luzern gespielt. 

 

Im Oktober 2019 nahm Laura beim Projekt mit dem 21st Century Orchestra für "Harry Potter und der Stein der Weisen teil und konnte für vier Aufführungen im KKL spielen. Im Januar 2020 folgte das nächste Projekt "Harry Potter und die Kammer des Schreckens"  mit einer Aufführung im "Hallenstadion Zürich".